Latin Strings

Kategorie
Galerie Essig
Datum
2021-07-03 17:00

Latin Strings Streichquartett

Leidenschaft und Schmerz, Freude und Trauer - die ganze Bandbreite und Fülle des Lebens sind beim Latin Strings Streichquartett zu erleben. Vier junge ausgezeichnete Musiker nehmen sein Publikum mit auf eine ebenso temperamentvolle wie melancholische Reise durch die lateinamerikanischeTradition.

Das Latin Strings Streichquartett wurde Anfang 2015 gegründet. Es entstand aus dem Interesse von vier Studierenden der Musikhochschule Lübeck an der Aufführung und Vermittlung der Musik aus Lateinamerika in Deutschland und Europa.

Die Mitglieder, Inés Vega und Kathya Contreras (Violine), Erika Cedeño (Viola) und Kevin Guerra (Violoncello) kommen aus Chile und Venezuela, aber sein Repertoire umfasst Musik aus ganzem Kontinent. An Tänzen und Gattungen wie Tango, Cueca, Bossa Nova, Salsa, Joropo, Habanera, sowie Musik von lateinamerikanische klassische Komponisten kann sich das Publikum bei Latin Strings ergötzen. Das Quartett arbeitete regelmäßig mit Professoren der Musikhochschule Lübeck zusammen. Wichtige Impulse haben die vier jungen Musiker besonders von Prof. Bernd Ruf und dem Sirius Quartett (USA) bekommen. Städte in Norddeutschland wie Lübeck, Wismar, Schwerin, Neumünster, Hamburg, Berlin, u.a. hatten oft Latin Strings auf ihren Bühnen zu Gast. Das Quartett erhielt bei Konzerten und Festivals immer ausgezeichnete Rezensionen, besonders aufgrund seiner Musikalität, Temperament und Leidenschaft auf der Bühne.

Inés Vega (1. Violine)

Geboren in 1990 in Chile, erhielt Inés Vega mit acht Jahren ihren ersten Geigenunterricht bei Américo Giusti. 2009 bis 2011 war sie Studentin am Institut für Musik der Universidad Católica de Chile bei David Núñez. Sie war Stipendiatin der National-Stiftung für Jugend- und Kinder-Orchester in Chile (FOJI) und war Mitglied im Nationalen Jugendsymphonieorchester. Meisterkurse besuchte sie bei José Francisco del Castillo, Stephan Picard, Mayumi Seiler, Jacqueline Ross, Marc Danel und Thomas Brandis. Im Jahr 2018 hat sie ihren Bachelor of Music an der Musikhochschule Lübeck bei Carlos Johnson abgeschlossen und baut zur Zeit im Master of Music darauf auf. 2015-2019 wurde mit ihrem Streichquartett Latin Strings Stipendiatin von Live Music Now Hamburg. In der Saison 2017/2018 war sie Akademistin des Philharmonisches Orchesters der Hansestadt Lübeck und 2018/2019 spielte sie als Akademistin bei dem Hamburger Symphoniker sowie als Aushilfe im Theater Lübeck und Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin.

 

Kathya Contreras (2. Violine)

1993 geboren, erhielt Kathya Contreras ihren ersten Geigenunterricht in Valdivia, Chile, bei ihrem Vater, Professor Patricio Contreras. 2007 gewann die junge Geigerin den 2. Preis im Wettbewerb der Nationalen Stiftung für Jugendorchester Chile (FOJI). Als Solistin spielte Kathya beim Philharmonischen Orchester Valdivia. Meisterkurse besuchte sie bei Professor Thomas Brandis, Daniel Guedes, Hubert Buchberger, Carlos Johnson, Sophie Heinrich und Alissa Margulis. 2015 wurde sie Stipendiatin von YEHUDI MENUHIN Live Music Now. Im Jahre 2018 hat sie ihren Bachelor of Music an der Musikhochschule Lübeck bei Carlos Johnson abgeschlossen und in der Spielzeit 2018/19 war sie Akademistin des Philharmonischen Orchesters der Hansestadt Lübeck. Zur Zeit studiert im Masterstudium Geige an der Folkwang Universität der Künste Essen bei Alissa Margulis.

Erika Cedeño (Viola)

Die Auftritte der venezolanischen Bratschistin führten sie durch verschiedene wichtige Konzertsäle und Kammermusik Festivals in Europa, Asien und Lateinamerika. Erika verfügt über eine umfangreiche Erfahrung als Orchestermusikerin, derzeit spielt sie bei der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken-Kaiserslautern und oft wird sie eingeladen bei Orchestern wie der Badischen Staatskapelle Karlsruhe, der Philharmonie Baden-Baden und der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz. Ihre Begeisterung für die Kammermusik inspirierte sie, das Festival „Schlutuper Kammermusiktage“ in 2019 in Lübeck zu gründen. Den Bachelor of Music studierte sie an der Musikhochschule Lübeck bei Prof. Barbara Buntrock und Prof. Lena Eckels und den Master of Music an der Hochschule für Musik Freiburg bei Prof. Wolfram Christ. 2017 wurde sie vom Lions Club Lübeck Liubice mit dem Preis für die „Herausragende Künstlerin des Jahres“ ausgezeichnet.

Kevin Guerra (Violoncello)

Der Cellist Kevin Guerra, der als leidenschaftlicher Kammer- und Orchestermusiker gilt, spielte in verschiedenen renommierten Konzertsälen und Kammermusikfestivals in Lateinamerika, Asien, den USA und Europa. Als Solist spielte er die Cellokonzerte von Edward Elgar und Robert Schumann unter anderem mit dem Simón Bolívar- und dem Teresa Carreno Sinfonieorchester sowie mit dem Jungen Orchester Hamburg. Seit 2016 ist er Stipendiat von YEHUDI MENUHIN Live Music Now Oberrhein und seit 2018 Stipendiat des Kulturfonds Baden. In der Spielzeit 2019/20 spielt er bei der Badischen Staatskapelle Karlsruhe. Im Jahre 2017 schloss er seinen Bachelor of Music an der Hochschule für Musik Karlsruhe ab und derzeit studiert er sein letztes Semester des Masters of Music an derselben Hochschule bei Prof. László Fenyö.

Das Konzert wird von "Kulturfunke" unterstützt. Der Eintritt ist frei, Spenden gerne genommen

Auf Grund der Abstandregeln ist die Besucherzahl sehr begrenzt, so dass das Konzert um 18:00 und 20:00 gespielt wird. Bitte unbedingt per email anmelden (möglichst paarweise) und Uhrzeit angeben:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 
 

Alle Daten

  • 2021-07-03 19:30
  • 2021-07-03 17:00
 

Powered by iCagenda