Matinéekonzert mit Katharina Jang und Hyelee Clara Chang

Galerie Essig
Datum: 20. Oktober 2019 11:15

Die Musikwelt feiert 2019 den 200. Geburtstag der Pianistin und Komponistin Clara Schumann.    Zwei südkoreanische Musikerinnen präsentieren Werke von Clara und Robert Schumann sowie von Fanny Mendelssohn.            Ihr Thema: Sensible, starke Frauen"? Erleben Sie weibliche Kraft und Sensibilität in dieser Musik! Gesang/Sopran: Katharina Jang  Am Flügel: Hyelee Clara Chang                                                                                                                                       Die koreanische Sopranistin Katharina Jang studierte an der Seoul National University und erhielt 2017 einen Bachelor of Music. Während ihres Studiums stellte sie ihr musikalisches Talent unter Beweis, indem sie zahlreiche nationale Wettbewerbe gewann, wie den Dong-A Music Competition, den Korean Voice Competition,  Internationaler Gesangswettbewerb der Korean Classical Singers Association.  Erfolgreich debütierte sie als Königin der Nacht in Wolfgang Amadeus Mozarts Oper Die Zauberflöte am Kulturzentrum der Universität in Südkorea.  Nach ihrem Abschluss ging sie zum weiteren Studium nach Deutschland und begann im folgenden Jahr mit einem DAAD-Stipendium ein Masterstudium an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar.  2019 spielte sie Papagena in der Zauberflöte im Studiotheater Belvedere und Olympia in Hoffmanns Geschichten von Jacques Offenbach als Coversängerin am Deutschen Nationaltheater Weimar.

Die 1988 in Südkorea geborene Pianistin Hyelee Clara Chang absolvierte das Studium „Bachelor of Music Solo Klavier“, „Master of Music Solo Klavier“, „Master of Music Korrepetition“ sowie den Abschluss „Konzertexamen Klavier Solo“ bei Prof. Konrad Elser bzw. Prof. Inge-Susann Römhild (Musikhochschule Lübeck). SämtlicheStudiengänge schloss sie jeweils mit Bestnote ab.

Sie wurde, nachdem sie mit sechs Jahren erstmals Klavierunterricht erhalten hatte, wegen ihrer Hochbegabung bereits im Alter von neun Jahren Jungstudentin an der „Korean Arts University“. Schon mit zwölf Jahren setzte sie ihr Studium als Jungstudentin fort am „Juilliard Precollege New York“ bei Prof. Oxana Yablonskaya. An der „Hochschule für Musik und Darstellende Kunst“ in Frankfurt studierte sie bei Prof. Catherine Vickers.

Hyelee Clara Chang besucht regelmäßig Meisterkurse für Soloklavier und Liedbegleitung, nahm an einer Vielzahl von internationalen Wettbewerben teil und gewann zahlreiche Preise, u.a. den Steinway Förderpreis 2013 in Hamburg, den ersten Preis beim Concorso Pianistico Internazionale Roma 2013. Sie wurde Preisträgerin im Deutsch-Polnischen Musikwettbewerb 2015 in Hamburg. Die Pianistin gibt Soloklavierabende und tritt mit Kammermusikensembles auf. U.a. konzertierte sie 2015 als Solistin in der Laeizhalle Hamburg und gab 2016 in der Philharmonie in Stettin einen Soloklavierabend. Im Übrigen ist sie an verschiedenen Musikhochschulen in Deutschland als Lehrbeauftragte tätig.

 

Eintritt 12 €

 

 

Alle Daten


  • 20. Oktober 2019 11:15
 

Powered by iCagenda