Klangrauschen Portrait Gordon Kampe

Galerie Essig
Datum: 13. Januar 2018 20:00

Der Komponist Gordon Kampe bevorzugt das Direkte, Unverblümte, Nicht-Verklausulierte. "Musik zu komponieren ist für mich zumeist wie ein Spiel, oft mit Dingen, die – aus der Ferne betrachtet – nicht zusammen gehören“, sagt Kampe, der es mit Scharfsinn, Esprit und furioser Musikalität versteht, Bestandteile in Kompositionen von herausragender Eigenständigkeit zu fügen. Für das Konzert von RADAR in der Besetzung Saxophon, Akkordeon, E-Gitarre, Klavier, Bass und Schlagzeug arrangierte der Komponist seine „Gassenhauersuite“ um und komponierte ein neues Werk für Schlagzeug Solo (Jonathan Shapiro).

Ergänzt wird das Programm durch Louis Andriessens „Workers Union“ für eine beliebige Anzahl von laut klingenden Instrumenten, wobei eine gewaltige mechanische Klangmasse entsteht. Es musizieren Martin Posegga (Saxophon), Johannes Öllinger (E-Gitarre), Matthias Bauer (Kontrabass), Felix Kroll (Akkordeon), Ninon Gloger (Klavier/Keyboard) und Jonathan Shapiro (Drums/Perkussion).

www.klangrauschen.com

Eintritt 15 €

Schüler/Studenten 6 €

 

Karten an der Abendkasse und unter 0179-6871145

 

 

Alle Daten


  • 13. Januar 2018 20:00
 

Powered by iCagenda